May 25, 2018

China: Framatome lieferte Sicherheitsleittechnik für Tianwan 3

25. Mai 2018

Block des Kernkraftwerks Tianwan in China geliefert. Die Neubauanlage wurde am 30. Dezember 2017 erstmalig mit dem Netz verbunden und wird im Jahr 2018 den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

Framatome lieferte die digitale Sicherheitsleittechnik auf Basis der bewährten TELEPERM XS-Plattform des Unternehmens, die entsprechende Instrumentierung, die Stromversorgung der Leittechnik sowie die betriebliche Leittechnik. Die Systeme gewährleisten den sicheren Betrieb der Anlage, indem sie permanent relevante Daten wie Druck, Temperatur und Neutronenfluss überwachen. Falls es dabei zu Abweichungen kommt, schaltet das System den Reaktor automatisch sicher ab.

„Das Projekt ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen Zusammenarbeit von Framatome mit JNPC und Rosatom im Bereich Sicherheitsleittechnik. Wir konnten bei der erfolgreichen Umsetzung des Projekts auf die Erfahrungen aus den Blöcken 1 und 2 der Anlage zurückgreifen, wo unsere Leittechnik ebenfalls eingesetzt ist. Das zeigt unsere einzigartigen Kompetenzen, russische Kernkraftwerkstechnik mit unseren Technologien und Kompetenzen zu unterstützen – sowohl bei Neubau- als auch Modernisierungsprojekten“, sagte Frédéric Lelièvre, Senior Executive Vice President für Vertrieb, regionale Plattformen und Leittechnik bei Framatome.

Framatome hat bereits umfassende Sicherheitsleittechniklösungen für WWER-Reaktoren in China, Russland und der Slowakei geliefert.

*Tianwan 3 und 4 sind WWER Druckwasserreaktoren mit einer installierten Netto-Leistung von 1.000 Megawatt. Die Anlage wird von Jiangsu Nuclear Power Corporation betrieben, einem Joint Venture von China National Nuclear Corporation (50 Prozent), Shang Hai HeXi Power Investment Corporation (30 Prozent) und Jiangsu Guoxin Group (20 Prozent).