December 01, 2018

Framatome spendet 4.500 Euro an KITA Klabauterschiff

13. Dezember 2018

Der Standortleiter von Framatome in Karlstein Stefan Rosenberger übergab gemeinsam mit ANF-Werksleiter Matthias Gutjahr einen symbolischen Scheck in Höhe von 4.500 Euro an die Kindertagesstätte Klabauterschiff. Der Scheck wurde von Karlsteins Bürgermeister Peter Kreß entgegengenommen. Die Spende wird für die Anschaffung eines Treppenliftes für einen barrierefreien Zugang in die KITA-Räume verwendet. Traditionell verzichtet Framatome auf Weihnachtsgeschenke an Geschäftskunden und unterstützt stattdessen soziale Einrichtungen.

„Eine gute Kinderbetreuung ist auch für uns als Unternehmen sehr wichtig, stellt sie doch einen wichtigen Baustein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Deshalb freuen wir uns, dass wir einen Beitrag zum Ausbau dieser Kindertagesstätte leisten können“ sagte Stefan Rosenberger bei der Übergabe.

Die KITA Klabauterschiff betreut Krippen- und Kindergartenkinder. Bei den „Seepferdchen“ finden sich die Kinder ab dem achten Monat bis zum Alter von drei Jahren. Bei den Delfinen, Matrosen, Wikingern und Seesternen spielen und lernen Kinder unter pädagogischer Anleitung bis zum Schuleintritt.

„Wir freuen uns über die Geldspende für unsere gemeindeeigene KITA Klabauterschiff. Sie erlaubt es uns, den barrierefreien Ausbau der KITA voranzutreiben“, so Bürgermeister Peter Kreß bei der Spendenübergabe.

Der Kernenergiespezialist Framatome hat in Karlstein zwei Standorte. An der Seligenstädter Straße arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Neubau- und Modernisierungsprojekte weltweit, konzipieren Sicherheitssysteme und betreiben Teststände für Großkomponenten. Hier befindet sich auch die Fertigung von High-Tech-Komponenten für Kernkraftwerke sowie ein Schulungszentrum. Das Framatome-Tochterunternehmen ANF (Advanced Nuclear Fuels) produziert am Kieswerk mechanische Komponenten wie Abstandhalter sowie Kopf- und Fußteile zur Brennelementfertigung.