14 mai 2021

Kompetenzen der ANF weltweit gefragt

Auch in diesem Jahr hat ANF Lingen wieder das #Safeguards Programm der #IAEA (Internationale Atomenergie-Organisation) unterstützt. Das Programm ermöglicht Trainees aus aller Welt, deutsche kerntechnische Anlagen und Unternehmen kennenzulernen, um so nukleares Fachwissen zu sammeln.

Das Programm beinhaltet mehrwöchige Ausbildungskurse für angehende IAEA Safeguards-Inspektoren mit dem Ziel, den zukünftigen Inspektoren einen umfangreichen Überblick über die täglichen Arbeitsabläufe in verschiedenen Anlagen des Kernbrennstoffkreislaufs zu verschaffen.

In Lingen hatten am 10. und 11. Mai insgesamt neun Trainees im Rahmen des Programms die Möglichkeit, einen Einblick in die ANF zu erhalten. Auch wenn dieses Jahr bedingt durch die Corona-Pandemie eine Remote-Schulung durchgeführt werden musste, konnte dennoch umfangreiches Wissen vermittelt werden. Fachkundige ANF-Kollegen haben Präsentationen und Vorträge gehalten, in denen beispielsweise nukleare Sicherheit und Grundprinzipien der Kritikalität thematisiert wurden. Zudem konnten die angehenden Safeguards sehen, wie das in der Ausbildung erlernte theoretische Wissen in der Praxis angewendet wird.

Als anerkannter und mehrjähriger Partner der IAEA leistet ANF einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Safeguards Programms. Zudem kann die breite #ANF-Kompetenz international vermittelt werden, sodass weltweit verbindliche #Sicherheitsstandards eingehalten und kerntechnische Technologie zum Wohle aller eingesetzt wird.